Aktiv Ausspannen

Sie schaffen es nicht, ein Buch zu Ende zu lesen? Sie brauchen Bewegung, weil Sie im Büro ohnedies immer zu lange sitzen?

Das alles muss aber nicht gleich auch wieder in Stress ausarten....

Die vielfältige Landschaft mit ihren Hügeln, Weinterrassen und Wäldern bietet Ihnen auch im Sport ein besonderes Genusspotential, und wenn Sie's doch einmal genau wissen wollen und Ihre Grenzen ausloten, haben wir für Läufer den Wachaumarathon und für die sportlichen Radfahrer die Wachauer Radtage.

 

Aber vielleicht wandern und radeln Sie lieber aus Vergnügen und machen bei einem der Heurigen in der Region gemütlich bei einem herrlichen Glas Grüner Veltliner oder Riesling Rast und genießen eine regionstypische Hauerjause... wir kennen da ein paar besonders nette Plätze!

Und wenn's im Sommer zu heiss ist zum Wandern oder Radfahren, bieten sich nette Plätze entlang der Donau an, wo man von Sandbänken aus auch gemütlich mit dem Strom schwimmen kann.

Wer's lieber aber gegen den den Strom mag, sollte sich bei Gregor in Unterloiben ein Kanu oder ein SUP ausleihen.

Mit dem Kanu können Sie  auf der Donau auch stromabwärts eine Tour durch die Wachau machen, Gregor bringt Sie an den Start, die Donau bringt sie wieder ans Ziel...

aber Achtung: auf die Sonnencreme nicht vergessen!

Nie Radlos...

Sie können sich's aussuchen, wo die Reise hingeht, gemütlich entlang der Donau, oder doch ein wenig sportlicher, auf die Hügel rund um Göttweig

Durch den Zellergraben in Furth, vorbei an hohen Lösswänden wird die Sicht frei auf das Stift Göttweig
Durch den Zellergraben in Furth, vorbei an hohen Lösswänden wird die Sicht frei auf das Stift Göttweig

mit dem "e" am Rad geht's fast ohne Schnaufen...
mit dem "e" am Rad geht's fast ohne Schnaufen...

...und schon gar nicht aussichtslos...

...ein paar Kurven weiter hat man auch wieder einige Höhenmeter überwunden und der Blick öffnet sich auf das Donautal Richtung Krems und Mautern


Zu Wasser...

mit dem Kanu die Natur genießen,

 stromaufwärts an einem ruhigen Abschnitt in der Rührsdorfer Au...
stromaufwärts an einem ruhigen Abschnitt in der Rührsdorfer Au...

immer wachsam auf die Großen schauen...
immer wachsam auf die Großen schauen...

Stromabwärts...

fällt das Paddeln leichter, aber der Gegenverkehr ist beachtlich


Dürnstein in Sicht...

jetzt nur mehr die Strömung arbeiten lassen und einfach genießen...

...fast geschafft, und der Sonnenbrand macht sich spürbar... schnell zum Löschen zum Heurigen!
...fast geschafft, und der Sonnenbrand macht sich spürbar... schnell zum Löschen zum Heurigen!

kleine Rast auf historischen Gemäuern der Ruine Dürnstein, um die Aussicht zu genießen
kleine Rast auf historischen Gemäuern der Ruine Dürnstein, um die Aussicht zu genießen

Der Wachauer Welterbesteig...

... hat es in sich! Obwohl die Wachau nur rund 35 km lang ist, bringt es der Wanderweg mit seinen 14 Etappen auf stattliche 180 Kilometer, beidseits der Donau und führt auch über die Ruine Dürnstein